Der Weltraum. Unendliche Weiten. Gemeinsam starten wir eine Expedition zu Galaxien, die noch nie ein Mensch zuvor …

Moment. Stop.

Das klingt ja nach Science Fiction aus den 60ern 😉

Ich lade dich ein zur Expedition in den FreiRaum. Den Raum jenseits der bewussten und unbewussten Grenzen, die öfter als man denkt von unterstützender Struktur zu einschränkender Begrenzung werden. Wie Schuhe oder Kleidung, aus der man rauswächst.

Ja, für mich liegt dieser FreiRaum zwischen den Sternen. Hier tanzt meine Seele. Findet Antworten und Schätze, die in der scheinbaren Begrenztheit des Alltags verschüttet wurden. Inspiration und Kreativität leuchten sonnenhell und laden zum spielen ein.

Wie wird dein persönlicher FreiRaum aussehen?

Ich fühlte mich auf dieser Welt, in diesem Leben immer ein wenig beengt. Als könnte ich nicht ganz ich selbst sein. Der Sprung zu den Sternen oder in die Welten magischer Wesen gab mir den Raum, den ich so sehr ersehnte.

Dein FreiRaum sieht vielleicht ganz anders aus. Deiner liegt vielleicht auf den Weiten des Meeres. Oder ist eine riesige Halle mit unzähligen Türen, die zu noch mehr Räumen und Möglichkeiten führen, die du nach Lust und Laune erforschen kannst. Vielleicht spürst du ihn auch in deinem Körper oder verbindest ihn mit bestimmten Gerüchen. Oder er zeigt sich in Geschichten, die dir einfallen.

Wie komm ich denn hinter die Grenzen?

Im Lauf meines Lebens stieß ich immer wieder an Grenzen. Manche ganz natürlich, weil man eben aus sich heraus und über sich hinaus wächst. Andere weil ich nicht darüber hinaus träumen konnte. Weil mich „das macht man so“ und „das geht doch nicht“ zurück hielten. Weil irgendwie jede Person, die Gesellschaft an sich und auch ich selbst ein bestimmtes Bild davon hatten, wie ich sein sollte, was ich zu wollen und was ich wie zu tun hatte. Und dann erinnerte ich mich. Ich fand den Weg zurück zu den Sternen. Und ich forschte und erlernte neue Methoden, diese Grenzen zu erkennen und zu durchdringen oder zu verschieben.

Auf der Expedition in den FreiRaum finden und schaffen wir deinen ganz eigenen Zugang. Sodass du diesen Raum der unendlichen Möglichkeiten immer wieder sicher betreten kannst.

Im Mittelpunkt der drei Erlebnis-Workshops steht jeweils eine angeleitete Seelenreise, meine liebste Methode, sich auf andere Ebenen zu begeben. Dadurch kommt wieder Bewegung in stockende Situationen oder Bereiche, die dir zu eng geworden sind.

Auch Futter für den Geist stell ich für diese Ausflüge bereit. Gedankenimpulse und praktische Übungen, um bewusste oder unbewusste Begrenzungen zu finden und passende Durchgänge zu erschaffen.

.

Und nach der Expedition?

Seelenreisen geben einen Impuls. Oft wird dadurch ein Prozess gestartet, der dich näher zu dir und deinem Seelenweg führt. Du bist herzlich eingeladen, auch in meiner (neuen) Facebook-Gruppe “Auf Du und Du mit Dir” von deinen Erfahrungen zu erzählen und dich mit anderen auf ihrer Reise austauschen.

Mehr Klarheit und endlich Umsetzung

Ich war bei Veronika zweimal im FreiRaum und bin von ihrer Arbeit begeistert. Zunächst gab Veronika Input zu einem Thema, danach folgte eine sehr gut angeleitete Meditation, die bei mir einen Prozess in Gang brachte. Veronika hat eine angenehme Stimme, der ich gut folgen und dank der ich mich auf die Reise einlassen konnte. Ich war begeistert, was sich dabei auftat. Nach der Meditation folgte eine Feedbackrunde. Veronika nahm sich für jeden genug Zeit, um die Dinge, die sich zeigten, zu analysieren und zu integrieren. Nach diesem Termin hatte ich mehr Klarheit, was mir dabei half, meine nächsten Schritte einfach umzusetzen. Ich kann den FreiRaum und die Arbeit von Veronika sehr empfehlen.
Nicole B., Sinsheim

Wegbeamen statt einschlafen, mein Aha-Erlebnis

Veronika kenne ich aus meiner Bloggerinnen-Community, und sie war bereits mehrere Male mit ihrer so ganz besonderen, zugewandten Art und ihren ebenso besonderen Methoden sehr hilfreich für mich. Daher war ich neugierig und habe beim FreiRaum mitgemacht.

Veronika hat zunächst eine Art „Gebrauchsanweisung“ für die Reise gegeben. Was ich besonders gut fand: Sie hat gleich Druck herausgenommen, indem sie betonte, dass nicht sein muss. Angeleitet von ihrer ruhigen und schönen Stimme ist es mir sehr schnell gelungen, mich „wegzubeamen“. Normalerweise schlafe ich bei jeder Art von angeleiteter Meditation oder Traumreise sofort ein; dieses Mal war ich gleichzeitig „völlig weg“ und „ganz da“. Völlig weg aus meinem Alltag und von meinen To-Do-Listen, ganz im Moment und in meinem (so habe ich es für mich genannt) TraumRaum.
 
Da ich ganz ohne Erwartungen oder drängende Fragen auf die Reise gegangen bin, konnte ich sie einfach genießen. Und allein das war für mich Aha-Erlebnis genug.
 
Daher glaube ich, dass ich mich wieder Veronika als „Reiseführerin“ anschließen würde, wenn ich eine ganz konkrete Frage hätte, z.B. weil ich gerade nicht weiterkomme oder in einer Gedankenschleife feststecke.
 
Was ich an Veronika (nicht nur bei der Reise in den FreiRaum) besonders schätze: Sie vermittelt eine unglaubliche Ruhe und Zuversicht. Obwohl ich einige Jahre älter bin, habe ich bei ihr immer das Gefühl, dass mir jetzt nichts mehr passieren kann.
Sabine S.