"Danke" vor einem erntereifen Getreidefeld.
Persönliches

Dankbarkeit als Sprungbrett ins Vertrauen

Dankbarkeit ist ein magisches Instrument. Sie bringt dich sofort in gute Stimmung, erhöht deine Schwingung und stärkt dein Vertrauen.

Mit Lammas oder Lughnasad, dem ersten von drei Erntefesten im Jahresrad, kommt auch die Erinnerung an die Dankbarkeit. Das Danke für das, was ist. Danke für das, was war. Und Danke für das, was sein wird.

Dann klappts auch mit dem Vertrauen

Vertrauen war nie meine große Stärke. Es hat sich immer wie Kontrollverlust angefühlt. Wie Vorkasse auf etwas Ungewisses.

Inzwischen weiß ich, was Vertrauen mit mir macht. Für mich macht. Es gibt mir Ruhe, Gelassenheit und (Selbst)Sicherheit. Der Knackpunkt für mich war: Worauf vertraue ich?

Viele Antworten hab ich gefunden. Und noch mehr hab ich verworfen.

Bis ich über die Dankbarkeit gestolpert bin. Mit jedem Punkt, für den ich dankbar bin, breitet sich dieses warme, wohlige Gefühl in mir aus. Dieses Wissen und Fühlen um die Fülle, die ich erleben und genießen darf.

Und dann klappt die Sache mit dem Vertrauen quasi wie von selbst.

Hier geht´s zu meinen 3 besten Tipps, um in die Dankbarkeit zu kommen.

1 Comment

  1. Wie schön! Liebe Grüße Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Das könnte dir auch gefallen...