Veronika lacht in die Kamera während sie auf einer sonnigen Waldlichtung steht, eine Hand nach oben gestreckt, der Sonne entgegen - ein Sinnbild für Selbstermächtigung.
PersönlichkeitsENTwicklung

Was ist Selbstermächtigung?

Selbstermächtigung, oder auch Eigenermächtigung, im Wortsinn bedeutet: Sich selbst ermächtigen – also mit Macht ausstatten. Für mich geht es dabei in erster Linie um die Macht über sich selbst und das eigene Leben und darum, genau diese Macht wieder zu sich zurück zu holen.

Wo du deine Macht abgibst

Schluss mit der Ohnmacht! Im Alltag gibt es oft Situationen, in denen du dich vielleicht ohnmächtig fühlst oder fühlen kannst. Wenn die Straßenbahn vor der Nase davon fährt. Oder du statt weiterzuschlafen in die Arbeit fahren musst. Wenn du wegen “Notwendigkeiten” nicht tun kannst, wie du gerne willst – oder es zumindest glaubst.

Jedes Mal, wenn du denkst “muss sein, kann man nichts machen, geht nicht anders” spürst du diese Ohnmacht, mal stärker, mal weniger stark. Genauso fühlst du dich vielleicht auch deinen eigenen Gefühlen manchmal ausgeliefert. Als hättest du in deinem Leben einfach nichts so sagen, nichts mit zu entscheiden. Mit jeder dieser Situationen, in denen diese Ohnmacht, dieses sich ausgeliefert fühlen, die Oberhand behält, gibst du ein Stück deiner eigenen Macht ab.

Durch Selbstermächtigung raus aus der Ohnmacht

“Halt! Moment!”, wirst du jetzt vielleicht sagen. “Ich geb gar nichts ab. Manches ist halt so.” Mag sein. Manchmal kannst du an den Fakten einer Situation nichts ändern – aber deine Reaktion darauf gehört dir. Immer! Deine Entscheidung gehört dir. Immer! Und genau das ist der Weg in die Selbstermächtigung.

Und manchmal, ja sogar viel öfter als du vielleicht glauben magst, ist eine Situation mit ihren Parametern gar nicht so, wie du glaubst. Manchmal sind sie ganz anders, als du sie gerade wahrnimmst. Diese deine Wahrnehmung zu hinterfragen, die Perspektive zu wechseln, vielleicht auch mal Vertrauenspersonen nach ihrer Sicht der Dinge fragen – das alles ist ein anderer Weg in die Selbstermächtigung.

Selbstermächtigung schenkt uns Entscheidungsfreiheit und Möglichkeiten

Uh, da muss ich ja selbst was tun. Richtig! Ein selbstbestimmtes Leben setzt Selbstermächtigung voraus. Und der erste Schritt dazu ist: Diese Ohnmacht nicht mehr als unabänderlich anzusehen. Du hast es in der Hand. Du allein entscheidest.

Und eins kann ich versprechen: Es zahlt sich so so so aus. Jeder kleine Schritt, egal wie schwer er sich anfühlen mag, ist es wert.

Du darfst Handlungsspielraum haben. Du darfst entscheiden. Du darfst all die Möglichkeiten sehen, die das Leben so bunt und aufregend machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Das könnte dir auch gefallen...