Veronika sitzt auf einem Schwemmholz an der Donau, die Arme ausgebreitet - Business 2022 kann kommen.
Persönliches

Was sich 2022 in meinem Business tun wird

Veränderung ist grade noch allgegenwärtiger als sonst. Manches ist geplant und gewollt. Manches passiert und sorgt für neue Flexibilitätsübungen. Ich habe für mich und meine Selbstständigkeit einiges geplant für heuer. Was sonst noch passieren wird, wird das Jahr zeigen. Kaum eines hat sich bisher schon zu Beginn so fluid und wandelbar angefühlt wie dieses. Was fix ist: Ich. Bin. Da. Und ich bin gekommen, um zu bleiben. Mit meiner Magie, meinem Wissen, meiner Begleitung, meinem Angebot.

1. Guter Zweck statt Gratis – Workshops mit win-win-win-Faktor

Meine wichtigste Neuerung: Ich gebe keine Gratis-Workshops mehr! Alle Workshops, Aktivierungen, Themen- und Kreis-Abende, die ich bisher immer wieder kostenlos angeboten habe, gibt es ab sofort auf Spendenbasis. Diese Spenden gebe ich 1:1 an ausgewählte Tierschutzorganisationen und Tierhelfervereine weiter. Transparent und nachvollziehbar.

Ich finde, dadurch entsteht eine Win-Win-Win-Dynamik. Du hast weiterhin die Möglichkeit, meine Angebote im Rahmen deiner persönlichen finanziellen Möglichkeiten zu nutzen. Ich kann dir und hoffentlich noch viel viel mehr Menschen zeigen, wie ich arbeite und was ihr von mir alles haben könnt. Und es werden Menschen unterstützt, die sich für Tiere, deren Wohlbefinden und Unterbringung einsetzen.

2. Neuer Content, Reels und Videos

Was? Heißt das, meine Inhalte gibts nur noch hinter einer Paywall? Nein, natürlich nicht. Ganz im Gegenteil. Ich plane noch viel mehr Content zu teilen. Auf Instagram werde ich mich 2022 mit Reels auseinandersetzen und wie ich dich damit unterstützen, weiterbringen und unterhalten kann. Auch meinen Youtube-Kanal möchte ich wiederbeleben und neu aufstellen.

Und selbstverständlich werde ich bloggen. 50 Beiträge sollens am Ende des Jahres sein. Habe ich mir als Zielrichtung zumindest vorgenommen. Möchtest du über etwas bestimmtes lesen? Hol dir mein Newsletter-Abo und schick mir deine Fragen.

3. Nicht-Ziel Online-Business

Online zu arbeiten ist nicht gleich ein “Online-Business” zu haben. Skalierbare Produkte, Masse erreichen, Webinare mit Frontalunterrichtcharakter, Produktleiter usw. Je mehr ich mich mit der Definition von Online-Business beschäftige, umso mehr merke ich: Das bin ich nicht. Ich bin Vollblut-Begleiterin und spirituelle, psychologische, Lebensberaterin und Energiearbeiterin. Mein Ziel ist es, mein Wissen, meine Erfahrung, meine Fähigkeiten und mein Können ganz gezielt und individuell für meine Klient:innen, für dich einzusetzen.

Ich zeige dir also nicht, wie du meinen Weg gehen kannst oder lehre  Theorien oder Wissen – sondern begleite dich zu deinem eigenen Weg. Die Werkzeuge dafür teile ich. Mein Wissen teile ich. Meine Erfahrungen teile ich. Angelehnt an eine Aussage von Medizinfrau Asha Frost: Ich teile meine Magie, damit du deine findest.

Und das tue ich gerade zufällig vor allem online via Zoom-Meetings.

4. Noch mehr Magie

Magie ist aus meinem Alltag nicht wegzudenken. Im Außenauftritt und besonders im Zusammenhang mit der spirituell-psychologischen Begleitung war ich zuletzt wieder etwas zurückhaltend damit. Paradox, ich weiß.

2022 erzähle ich viel mehr über meine Alltagsmagie. Meine Definition magischer Momente, magischer Handlungen, magischer Erlebnisse. Teils ganz praktisch und greifbar wie Alltagsrituale, teils unwirklich anmutend, hinter dem Vorhang, in anderen Welten und Dimensionen wie meine Begegnungen mit Drachen, Fey und anderen Wesen.

Neugierig? Stay tuned. Tipp: Instagram und Newsletter wissen alles zuerst 😉

5. Vollzeit Selbstständig statt selbst und ständig

Die für mich persönlich greifbarste Veränderung: Statt Teilzeit angestellt und daneben selbst und ständig an meinen Angeboten zu arbeiten, bekommt mein Seelenauftrag 2022 Vollzeit. Dadurch kann ich all die oben angesprochenen Dinge in Balance mit meiner Energie umsetzen. Ich kann noch viel bewusster meine Batterien füllen, meinem Wort des Jahres folgen und meiner Magie noch viel mehr Raum geben.

Für dich. Für mich. Für unsere Welt.

6. Einzelstundensatz steigt auf € 123,-

Der Stundensatz ist eines der Themen, um die Einzelunternehmer:innen am allerliebsten herumschleichen. Wie viel ist zuviel? Was ist zuwenig? Was nehmen andere? Darf ich das verlangen? Ich bin die letzten Jahre ziemlich drumherum getänzelt. Ich will doch allen helfen. Geld soll nicht die Entscheidungsgrundlage sein. Niemand soll aus finanziellen Gründen auf meine Begleitung verzichten müssen. So und ähnlich lauteten (und lauten) meine Gedanken.

Deshalb gibt es niederschwellige Angebote wie in Punkt 1 beschrieben. Inhalte, die ich auf meinem Blog und meinen anderen Kanälen teile. Oder Gruppenprogramme.

Die Spotlight Clearing Einzelstunden jedoch bekommen 2022 einen klaren und aktivierenden Stundensatz: € 123,-. Wie in “Eins, zwei, drei – LOS”.

7. Professionelle Online-Buchung mit Amelia

Amelia wird dich und mich heuer unterstützen, alle Termine und Buchungen einfach und professionell abzuwickeln. Schon über den Jahreswechsel habe ich begonnen, mich in das Buchungstool aus dem Hause TMS einzuarbeiten. Und ich bin so begeistert von den Möglichkeiten zu Abwicklung, automatischen Erinnerungsmails, optischer Gestaltung etc. und dem Preis-Leistungsverhältnis. Halte also gern die Augen offen, die ersten einfachen Buchungen werden in den nächsten Wochen möglich sein.

(Das ist übrigens ein Affiliate-Link. Entscheidest auch du dich für eine Variante dieses Programms erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich am Preis nichts.)

8. Endlich offiziell – ein weiterer Gewerbeschein

Ja, ich schreibs da jetzt rein: Ich reiche endlich die Unterlagen für meinen Gewerbeschein als Diplomierte Lebens- und Sozialberaterin ein. Die Ausbildung hab ich ja 2021 schon abgeschlossen. Zusätzlich zur Ausbildung ist dieses Gewerbe in Österreich auch noch an Praxisstunden, Selbsterfahrung, durchgeführte Beratungsstunden unter Supervision und mehr gekoppelt. Hab ich alles. Seit Monaten. Nur um den notwendigen Papierkram hab ich mich bisher gedrückt. Damit ist nun Schluss. Sag ich jetzt. So.

… und was sich sonst so entfaltet

Es ist also einiges, was ich selbst für das Jahr geplant habe. Und dann gibts da noch die Dinge, die sich entwickeln werden. Die auf dem Weg danach rufen, von mir umgesetzt zu werden. Ich bin gespannt, was das wird. Und freue mich auf dieses Jahr 2022 in meinem Business.

5 Comments

  1. Liebe Veronika, ich wünsche dir ein tolles Jahr!

    1. Herzlichen Dank, Natalia. Das wünsch ich dir auch!

  2. Liebe Veronika, das kann, wird und muss WUNDERbar werden! Es fühlt sich schon beim Lesen so stimmig an!
    Und wie sich das für Seelenzwillinge gehört: Vieles von dem, was Du beschreibst, wird es bei mir so ähnlich geben.
    Und: Hut ab vor Deinem Vorstoß, einen Preis zu nennen!
    Alles, alles Gute für Dich in diesem Jahr 2022!

    1. Herzlichsten Dank, liebe Sabine. Ja, das dacht ich mir beim lesen deines Blogbeitrags auch 🙂 Ich bin so froh, dass wir uns über den Weg “gelaufen” sind.
      Preis nennen war hoch an der Zeit. Jetzt muss nur noch die Angebotsseite dazu folgen *lach*
      Auch dir alles Gute für 2022.

  3. Spannender Ausblick auf Dein Jahr! Ich habe letztes Jahr auch Angebote gegen Spendenbescheinigung raus gegeben. (Ich wollte, dass die Teilnehmer selber entscheiden, wer die Spende bekommt) Dieser “Wellen schlagen” -Effekt fühlt sich so toll an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Das könnte dir auch gefallen...