Titelbild - Portrait Veronika
Rückblicke

Monatsrückblick Mai 2021: Wachsen, werden, wagen

Nicht nur für die Natur waren die letzten Wochen eine Zeit des Wachsens und Werdens. Im Monatsrückblick Mai ist mir erst aufgefallen, wie viel ich diesen Monat neu entschieden hab. Wie viele neue Wege ich eingeschlagen habe. Und dass ich gewagt habe, zu vertrauen. Immer und immer wieder.

Wo Veronika Stix drin ist steht auch Veronika Stix drauf

Schluss mit dem Verstecken. Ich bin ich. Ich bin gut. Ich hab ordentlich was zu geben. Somit gibt es seit Mai die Domain www.veronikastix.at. Hier wird gerade dank The Blog Bang von Judith “Sympatexter” Peters gebloggt, was das Zeug hält. Hier darf sich alles sammeln, was ich bin, was ich tue, was ich anbiete. Im Mai waren das Thema Selbstermächtigung und Seelenarbeit stark. Sogar eine Über mich-Seite, die mir richtig Freude macht, ist schon entstanden.

Was im letzten Jahr für mich so wichtig war, nämlich meine magisch-spirituelle Seite und Arbeit mit Runen, Meditationen, schamanischen Praktiken strikt von der psychologischen Beratung zu trennen, fließt damit nun wieder zusammen. Die magische Begleiterin, die scharfsinnige Coachin, das Gegenüber, das dich auf verschiedensten Ebenen wahrnimmt und sein lässt – eben ich.

Porträt von Veronika, Monatsrückblick Mai 2021.
Spontanes Selfie für den Monatsrückblick Mai 2021.

Magisches Mädlswochenende mit Folgen: Nächste Schritte meiner Abenteuerreise durchs Leben

“Darf ich dich besuchen kommen?” Was für eine Frage. Nach vier Jahren würde ich meine liebe Hexenschwester Annika Frey endlich wieder sehen. “Ja bitte, bitte komm.”

Veronika und Annika beim Spaziergang auf der Wiener Donauinsel.
Wer mich besucht, kommt um einen Besuch auf der Wiener Donauinsel nicht rum 🙂

Was folgte war ein magisches Wochenende voll Lachen und tiefschürfender Gespräche. Energetische und magische Arbeit durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Annika konnte endlich den Klang meiner Trommel live erleben. Und ich bekam spontan ein magisches Tattoo, handpoked, voller Bedeutung. Durch dieses Erlebnis fühle ich mich mit der göttlichen Weiblichkeit noch viel stärker verbunden.

Danke, geliebte Hexenschwester <3

Das Tattoo hinter Veronikas Ohr zeigt eine weibliche Figur mit Sternkopf.
Gechannelt und handgestochen tanzt die Göttin bei jeder Kopfbewegung 😀

Ach ja, und so ganz nebenbei haben wir den Sonntag zum Mini-Retreat gemacht. Eingekuschelt in Decken, versorgt mit Tee und Kakao, gaben wir unseren Startschuss für ein gemeinsames Jahr als Inspiratrixes.

Mein erstes großes Artwork – warum ich Geld haben will

Ich habe ein Bild gekauft. Also nicht irgendeines. Ein richtiges Kunstwerk. 100×100 cm groß. Und es kam aus Schweden, dank des Künstlers Nils Bossius Klintenberg. Seit über einem Jahr hatte ich es im Blick, allein es fehlte am nötigen Kleingeld. Runterhandelversuche kamen für mich nicht in Frage. Jetzt war es endlich so weit.

Mein zaghaftes “ist es noch da” wurde mit einem erwartungsvollen “Yes it is. Still interested?” beantwortet. Zwei Wochen später steht es nun hier. 

Farbenprächtiges Kunstwerk, Acryl auf Leinwand.
Was siehst du darin?

Die Freude geht weit darüber hinaus, nun ein wundervolles, sprühendes Kunstwerk zu besitzen. Es geht darum, Menschen honorieren zu können, die ihrem Herzen folgen. Geld ist dazu da, zu fließen. Geld ist dazu da, zu ermöglichen. Geld ist dazu da, Freude zu machen. Geld ist auch Wertschätzung! Deshalb will ich mehr Möglichkeiten haben, all das weiterzugeben.

Übrigens: Hast du schon das Webseiten-Icon in der Browserleiste entdeckt? Dieses wundervolle Logo hat Melina von Traumweben schon 2017 für mich entworfen. Jetzt konnte ich das endlich halbwegs angemessen abgelten. 

Was wurde aus dem Mai-Herzenswunsch?

Natürlich gabs auch im Mai einen Herzenswunsch in Christine Arana Faders Göttinnenkalender. Während wir hier gerade im Monatsrückblick Mai 2021 sind ist der neue Kalender Zeit der Göttin für 2022 übrigens schon bestellbar – und wunderschön geworden.

Bild aus dem Kalender mit der Schrift "Mein Herzenswunsch für Mai ist:"

“Liebevoller Raum für mich, mein Wachstum, meinen Ausdruck.”

  • Auf BoomBoomBlog folgte The Blog Bang, die Verbindung zu Elisabeth Mayr und ihrem wundervollen Neurodings(c) und eine aktive Blogosphäre, in der ich meinen Weg finden, mich genauer definieren und mich auch ganz neu zeigen kann.
  • Bei einem spannenden Wochenende im Rahmen meiner Ausbildung durfte ich neue Techniken zur Meditation und Reinigung kennenlernen – und gleich selbst einen ganz großen Brocken an Grundängsten loslassen.
  • In Vorbereitung auf das Mädlswochenende hab ich meine Wohnung mal wieder ordentlich umgedreht. Vieles durfte gehen, einiges hat neuen Platz bekommen und ich hab jetzt ein neues Kastl und gleich zwei Bohrmaschinen, damit ich mich auch heimwerkerisch austoben kann.
  • Mein Hexenwerkzeug wurde um einen fantastischen Stab von Dennis Frey (DANKE!) und das kleine Hexenheft erweitert.
  • Mein zuckersüßer Neffe (bald 4) hat endlich den nicht weniger süßen Hexenkater kennengelernt. Eine Begegnung, der beizuwohnen einfach herzöffnend war <3

Mai-Herzenswunsch mehr als erfüllt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Das könnte dir auch gefallen...